BILA

Barnimer Initiative gegen Langzeitarbeitslosigkeit und Armut (BILA)

Ein Projekt gem. der Richtlinie des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie des Landes Brandenburg zur Förderung der  Integrationsbegleitung für Langzeitarbeitslose und Familienbedarfsgemeinschaften in Brandenburg in der ESF-Förderperiode 2014-2020.

Der Europäische Sozialfonds (ESF) ist Europas wichtigstes Instrument zur Förderung der Beschäftigung. Er fördert die Chancengleichheit auf dem Arbeitsmarkt, unterstützt die Menschen beim Zugang zu besseren Arbeitsplätzen und bei der beruflichen Bildung und Qualifizierung.
Im Land Brandenburg wird mit den ESF-Förderprogrammen in der Förderperiode 2014-2020 das Ziel verfolgt, die Beschäftigungsmöglichkeiten zu verbessern und Bildung, Fachkräftesicherung und Integration in Arbeit zu fördern. Der ESF trägt so auch zur Armutsbekämpfung und zur Stärkung des sozialen Zusammenhalts bei.
Der ESF investiert in Menschen. Er unterstützt Unternehmen und Beschäftigte bei der Qualifizierung und Fachkräftesicherung. Der ESF fördert die Chancengleichheit und den Zugang zu Beschäftigung. Er leistet so einen Beitrag zur Stärkung des sozialen Zusammenhalts und zur Armutsbekämpfung.
Das Projekt BILA verfolgt das Ziel, die Beschäftigungsfähigkeit der Teilnehmenden zu erhöhen, ihre soziale Situation zu verbessern und das Zusammenleben in den teilnehmenden Familienbedarfsgemeinschaften zu stärken und zu festigen unter besonderer Berücksichtigung der Entwicklung der Kinder.

Zielgruppe:

  • Langzeitarbeitslose
  • Personen aus Paar- oder Alleinerziehenden-Bedarfsgemeinschaften mit mindestens einem unterhaltsberechtigtem Kind unter 18 Jahren

Projektinhalte:

  • intensive, individuelle sozialpädagogische Betreuung und Begleitung
  • Beratung und Unterstützung bei der Verbesserung der Beschäftigungsfähigkeit und sozialen Teilhabe
  • Hilfestellung in besonderen Lebenslagen und Vermittlung externer Unterstützungsangebote
  • Unterstützung bei der Integration in Beschäftigung und/oder Bildung
  • Angebote für die Stärkung des familiären Zusammenlebens
  • Unterstützungsmodule zur Verbesserung der Beschäftigungsfähigkeit und der sozialen Situation

Projektlaufzeit:

  • 01. 02. 2018  –  31. 07. 2020

Projektziele:

  • 100 Teilnehmende
  • 25 Prozent Integration in Erwerbstätigkeit bzw. Bildung, davon mindestens 10 Prozent in Erwerbstätigkeit

Links:

Gefördert durch das Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds.